19.08.18 19.16 Alter: 32 Tage

Dritte Auflage des gut besuchten Turniers in Augsburg


 

Mit insgesamt 35 gemeldeten Teilnehmern war das Turnier wieder das am besten besuchteste Tagesturnier in Deutschland. Insgesamt wurden in 3 Herren-, 1 Damen- und einer Doppel/Mixed-Kategorie die Gewinner ermittelt.

 

Im Herren A Feld waren mit Simon Vaclahovsky, Fabio Leibig und Steffen Neumann gleich 3 Nationalspieler, die auch in Zürich bei der WM spielen werden, am Start. Komplettiert wurde die 4er Gruppe durch den Besitzer der Centers Maximilian Wünschig. Nach 3 spannenden Runden konnte sich am Ende Simon Vaclahovsky recht ungefährdet den Sieg holen. Auf Platz 2 und 3 folgten Fabio Leibig und Hausherr Maximilian Wünschig.

 

Das Herren B Feld war mit insgesamt 14 Teilnehmern das größte Feld des Turniers. Auch hier waren einige Spieler mit internationaler Erfahrung mit von der Partie. Nach kräftezehrenden 4 Runden, in denen man viele enge Partien sah, standen die Sieger fest. Im Finale konnte sich Patrick Öttl gegen Kai Elsäßer, der noch vor 2 Wochen den vierten Platz bei den German Open im C-Feld erreicht hatte, durchsetzen. Eine starke Leistung in den mittleren zwei Sportarten war hier der Grundstein des Erfolges. Im kleinen Finale gewann Alexander Kaess gegen Zweitliga Badmintonspieler Tobias Güttinger.

 

Das 8er C-Feld sah dieses Jahr einige neue Gesichter in Augsburg. Am Ende setzte sich in diesem Feld der jüngste Spieler des Turniers durch. Mit dem deutschen Nachwuchstalent Cornelius Ried konnte sich aber auch ein bekannter Spieler in die Siegerliste eintragen. Er konnte im Finale Markus Jarasch auf Platz 2 verweisen. Auf Platz 3 landete Andreas Mayer, der sich im letzten Spiel ohne Tennis gegen Andreas Hannosy durchsetzen konnte.

 

Erfreulich für ein Tagesturnier ist auch, dass es ein Damenfeld mit insgesamt 5 Teilnehmerinnen gab. Hier wurde im Jeder gegen Jeden Modus die Siegerin ermittelt. Am Ende konnte sich hier recht souverän Annika Oliwa durchsetzen und ließ weder Sieglinde Sedlmeier auf Platz 2, noch Jutta Vaclahovsky auf Platz 3 eine Chance.

 

Nach den Einzeln stand zum Schluss des Turniertages noch ein Doppel-Turnier mit insgesamt 8 Paarungen an. Um das Doppelturnier etwas spannender zu gestalten hat man im Vorfeld versucht, möglichst ausgeglichene Paarungen zuzulosen. Auch nach 3-4 Einzelrunden sah man im Doppel bis zum Schluss großen Einsatz, auch wenn es am Ende ein sehr anstrengendes Turnier war. Das Finale gewannen Cornelius Ried und Tobias Schiegg gegen Alexander Kaess und Tim Vaclahovsky. Das kleine Finale ging vor Tennis an Bertrand Carlier und Adrian Hackauf.

 

Insgesamt war die dritte Auflage des Augsburger Tagesturniers wieder ein voller Erfolg. Durch die perfekte Organisation von Natalie Paul konnte, trotz des Marathon-Programms von bis zu 4 Runden Einzel und 3 Runden Doppel, das Turnier in einem Tag entspannt durchgespielt werden. Der anstrengende Turniertag fand seinen Ausklang traditionell wieder bei der Playersparty im Pi-Club Augsburg.

 

Das Turnier erfreut sich auch im dritten Jahr weiterhin großer Beliebtheit und das Center ist von der Größe her auch für mehr als nur Tagesturniere geeignet. Man kann sich schon jetzt auf nächstes Jahr freuen!

 

Steffen Neumann


Sponsoren

Kontakt

Deutscher Racketlon Verband e.V.
Frank Kleiber

frankkleiber(at)freenet.de

Werbevideo Racketlon mit freundlicher Genehmigung von Oberpfalz TV

Werbevideo mit freundlicher Genehmigung von Oberpfalz TV

Interview mit Frank Kleiber über Racketlon bei www.meinsportradio.de

Info über Spielbälle für alle Turniere auf Deutschem Boden vom DRaV organisiert:

Bei allen Turnieren, die unter dem Dach des DRaV durchgeführt, und mit Hilfe von Sportduell organisiert werden, muss ZWINGEND mit folgenden Bällen gespielt werden:

Tischtennis: Butterfly Plastik G40+ (notfalls auch noch Zelluloid)
Badminton: Oliver APEX 100/76 Naturfeder
Squash: Oliver Pro 90 DyD
Tennis: Oliver

Wir bitten um strikte Einhaltung dieser Regel, vielen Dank im Voraus.
Der Vorstand

DRaV bei Facebook